03301 526 174 info@oranienburgerhc.de

Frankfurter HC - OHC wC 33:19 (17:11)

  • Freitag, 15 Dezember 2017 23:00

Beim Tabellenprimus unterlegen

Samstag 6:45 - Abfahrt zum Auswärtsspiel beim Frankfurter HC. Anpfiff um 10:00 Uhr. Der FHC legt durch drei einfache Tore rasch vor, bevor unsere Mädels langsam ins Spiel fanden.

Während der Tabellenführer immer wieder durch gute Rückraumaktionen im Zusammenspiel mit ihrer Kreisläuferin erfolgreich sein konnte, waren es auf unserer Seite schnelle Passfolgen und gelungene 1:1 - Aktionen, die Torchancen ergaben. Lange schwankte der Vorsprung des FHCs zwischen 3 und 5 Toren und es ergab sich ein offener Schlagabtausch. Knapp 6 Minuten vor der Halbzeit wollte aber beim OHC nicht mehr viel zusammenlaufen. Zu viele Pässe fielen in Gegners Hände und kam man doch mal durch die Defensive, wurden die besten Chancen nur selten genutzt. So ging man, dennoch noch mit einem verträglichen 11:17 in die Kabine.

Dort wurde nochmals an die eigene Konzentration appeliert - keine einfachen Ballverluste und die Auftakthandlungen v.a im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer schlauer lösen / nicht locken lassen.
Anfangs sah das auch noch relativ gut aus, mehrere Anspiele an die Kreisläuferin wurden unterbunden und im Angriff führten einfache Mittel zu Toren. Nach knapp 10 Minuten brach man aber erneut völlig ein. Knapp 8 Minuten reichten dem FHC, um freudig durch die Mitte zu kombinieren und zu kontern, um sich vorentscheidend auf 12 Tore abzusetzen. Die letzten 10 Minuten gehörten nochmal den Gästen aus Oranienburg, die in der Abwehr kompakter standen und gut verschoben und im Angriff einfache Tore aus dem Rückraum und nach starken 1:1-Aktionen erzielten. Dennoch muss man sagen, dass das Endergebnis von 19:33 in Ordnung geht, wenn man es nicht schafft, über den kompletten Spielverlauf auf dir gegnerische Spielweise zu reagieren und selbst beste Chancen im Angriff liegen lässt. Andererseits bleiben auch 19 (erfolgreiche) Angriffshandlungen (plus die leider nicht erfolgreichen), die mit positivem Blick in die Zukunft angenommen werden können. Sobald jede einzelne Spielerin wieder an der eigenen Leistung anknüpfen kann, wird im Jahr 2018 wieder neu angegriffen.

Ein danke geht an unsere erneut mitgereisten Eltern. Auch in 2018 setzen wir auf eure Unterstützung.
Guten Rutsch :-)

Bettina Woike, Vivian Strauch - Theresa Weidenberg (12/4), Olivia Seefeld, Monique Fritsch, Pauline Feldhoff, Liliana Brockel, Lina Euchler (1), Julia Glorius (2), Noell Kemper, Friedericke Fitzkow (4), Anna Eberlein

Anne Rückforth

  • 483

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.