03301 526 174 info@oranienburgerhc.de

TSV Germania Massen - OHC Iw 21:16 (7:10)

  • Freitag, 16 März 2018 23:00

In Hälfte zwei eingebrochen

Das Spiel gegen den TSV Germania Massen bestritt man zur Hälfte aufgefüllt mit der zweiten Frauenmannschaft zusammen. Trotz akutem Personalmangel konnte somit verhindert werden, dass das Spiel abgesagt werden musste. Daher geht ein riesiges Dankeschön an die Zweite, zumal sie am folgenden Tag selbst ein Spiel zu absolvieren hatten.

Nichtsdestotrotz startete man überraschend gut und selbstsicher in die Partie, konnte sogar einen 3:0-Lauf zu Beginn vorlegen. Die Abwehr stand sicher und so konnte man sogar einige Bälle abfangen und schnelle Tore erzielen. Im Angriff konnte man befreit aufspielen, auch wenn einige Chancen liegen blieben. So ging man mit einer 7:10-Führung in die Pause.

Doch in der zweiten Hälfte ließen allmählich die Kräfte nach. Technische Fehler und erfolglose Torabschlüsse häuften sich, zudem entstanden immer wieder Lücken in der Oranienburger Abwehr. Massen wusste diese Phase des Spiels zu nutzen und konnte in Ruhe Tor für Tor aufholen und dann den Vorsprung ausbauen, während es dem OHC nicht mehr gelang, genügend Akzente zu setzen. Am Ende gewann Massen 21:16.

Dennoch bleibt das Spiel in positiver Erinnerung, da man bewiesen hat, dass man auch gemeinsam einem Brandenburgligist lange die Stirn bieten kann. Zudem ist man sehr froh über die Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit im Frauenbereich.

Oranienburg: Beutler – Su. Griese, Kaddatz (2), Nürnberg, Fritz (6/1), Lambeck (2), Kiesel (1), St. Griese (2), Hinke (1), Rupertus (2/1), Eberlein

Katja Kaddatz

  • 380

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.