03301 526 174 info@oranienburgerhc.de

OHC Iw - SV 63 Brandenburg-West 24:23 (12:8)

  • Sonntag, 17 Dezember 2017 18:22

Heimsieg im Spitzenspiel

Nach zwei sieglosen Auswärtsspielen und zwei spielfreien Wochenenden wollte sich die erste Frauenmannschaft zu Hause gegen SV 63 Brandenburg-West zwei wichtige Punkte vor der Weihnachtspause holen. Das letzte Mal traf man vor drei Jahren noch in der Verbandsliga aufeinander.

Die Oranienburgerinnen fanden den besseren Start in das Spiel, führten in der 4. Minute mit 3:0. Trotz einigen frühen Zeitstrafen konnte man durch eine agilere Abwehr den Vorsprung noch auf 12:8 zur Pause ausbauen.

In der zweiten Hälfte erwischten die Gäste aus Brandenburg den besseren Start. Verschlafen schaute der OHC zu, wie Brandenburg mit einem 4:0-Lauf den Vorsprung egalisierte, ehe man nach 7 Minuten endlich wieder traf. Sichtlich nervös versuchte man leider oft zu hektisch abzuschließen oder man verlor schon vorher den Ball. Die Oranienburger Ballverluste wurden konsequent bestraft und Brandenburg erspielte sich einen 3-Tore-Vorsprung zum 15:18. Doch der OHC gab sich nicht auf und erkämpfte sich ein Unentschieden in der 53. Minute (19:19). Von da an lag das Spiel auf Messers Schneide und wurde zur Nervenzerreißprobe. In der 59. Minute gelang den Gastgeberinnen der Führungstreffer zum 24:23, doch es war noch über eine Minute zu spielen. In der letzten Minute wechselte unglaublich oft der Ballbesitz und Brandenburg vergab in den letzten Sekunden eine Konterchance für den Ausgleich. Somit blieb es beim Endstand von 24:23 und Oranienburg konnte sich über zwei Punkte als zusätzliches Weihnachtsgeschenk freuen.

Oranienburg: Beutler – Winkel (5), Kaddatz (4/2), Pazia, Fritz (1), Lambeck (1), Gottschalk (2), Ukrainzew (5/1), Zajickova, Rose (2), Klempin, Rupertus (1), Janke (3)

Katja Kaddatz

  • 511

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.